Unbenanntes Dokument
Home Aktuelles Unternehmen Leistungen Referenzen Partner Kontakt
Übersicht
Forschung
Beratung
Wissensbilanz
GPO-WM®-Methode
Best Practise Transfer
Coaching
Training
Veranstaltungen
Publikationen

Aktuelles

Global Knowledge

Research Network


The GKR-Network mit weltweit über 30 Partnern, das von Dr. Heisig gegründet und koordiniert wird, bereitet die Publikation der ersten Forschungsergebnisse vor.





Publikationen

Hier können Sie unsere Publikationen bestellen
zur Bestellseite



Beratung - Wissenbilanz
Warum eine Wissensbilanz erstellen?
Sie sind überzeugt, dass Ihr Unternehmen wertvoller ist als Ihre Bilanz ausweist.
Sie wollen wissen, welche Faktoren Ihr Unternehmen wertvoller machen als Ihre Bilanz ausweist.
Sie wollen diese kaum greifbaren Erfolgsfaktoren identifizieren und beschreiben.
Sie wollen wissen, wie gut Sie diese immateriellen Vermögenswerte bereits im Griff haben.
Sie wollen wissen, wie diese kaum greifbaren Erfolgsfaktoren auf Ihre Geschäftsprozesse wirken.
Sie wollen die Wirkung dieser immateriellen Vermögenswerte auf Ihren Geschäftserfolg kennen und verstehen lernen.
Sie wollen diese wenig greifbaren Erfolgsfaktoren besser entwickeln und systematischer steuern, um Ihren Geschäftserfolg weiter zu steigern.

Wenn Sie diese Punkte in Ihrem Unternehmen umsetzen wollen, dann ist die Wissensbilanz das geeignete Instrument.
Einfach und schnell

Die Methode der „Wissensbilanz – Made in Germany“ wurde speziell für kleine und mittlere Unternehmen im Auftrag des Bundeswirtschaftsministerium vom Arbeitskreis Wissensbilanz erarbeitet.
Die Methode ist einfach erlernbar und liefert bereits nach dem ersten Arbeitstreffen klare und eindeutige Ergebnisse für die Geschäftsführung.
In drei eintägigen Arbeitstreffen werden von einem Projektteam mit Vertretern der Geschäftsführung die wesentlichen Bewertungsschritte gemeinsam bearbeitet.

Nutzen der Wissensbilanz – Erfahrungen der Pioniere
Die verborgenen Stärken der eigenen Organisation werden schnell identifiziert: Welche immateriellen Erfolgsfaktoren sind bei uns sehr gut entwickelt?
Handlungsbedarf: Bei welchen Erfolgsfaktoren haben wir Nachholbedarf?
Identifikation von Synergiepotenzialen und Innovationschancen.
Gemeinsames Verständnis des Funktionierens der Organisation.
Verbesserte Darstellung des realen Unternehmenswertes gegenüber Kreditgebern, Kunden und Lieferanten.
Wissensbilanz als Kommunikationsinstrument für den Wettbewerb um hochqualifizierte Führungskräfte und Mitarbeiter.
Verbesserte Kreditkonditionen bei Banken durch die transparente Darstellung der immateriellen Vermögenswerte in der Wissensbilanz.
Feedback unser Kunden:
„Wir haben die Wissensbilanz genutzt, um die internen Erfolgsfaktoren im Hinblick auf unsere strategische Ausrichtung gemeinsam mit Mitarbeitern und Führungskräften zu identifizieren, zu bewerten und Maßnahmen abzuleiten. Dabei ist die Wissensbilanz ein innovatives und effizientes Instrument, um schnell Ergebnisse zu erarbeiten.
Um dieses Potenzial bei Ihrer Wissensbilanz zu realisieren, bedarf es einer erfahrenen und professionellen Moderation. Dr. Heisig hat uns bei der Vorbereitung und Durchführung unserer ersten Wissensbilanz exzellent unterstützt. Durch seine ruhige und ergebnisorientierte Moderation haben wir unser Ziel schnell erreicht. Die herausfordernde und zugleich zielführende, straffe Moderation ermöglichte es uns, auch bei harten Diskussionen, immer wieder gemeinsam auf das Ergebnis hinzuarbeiten.

Die Workshoptage verschafften dem Team ein besseres Verständnis für die Zusammenhänge im Unternehmen und damit zugleich einen Motivationsschub, den wir für die Umsetzung der Maßnahmen nutzen konnten.“

Helmut Adelmann, Geschäftsführer der BWH GmbH - Medien und Kommunikation, Hannover
„Das intellektuelle Kapital ist für ein zukunftsgerichtetes Technologie- und Innovationsmanagement ein zentraler Erfolgsfaktor. Mit dem Instrument der Wissensbilanz haben wir in einem bereichsübergreifenden Projektteam innerhalb kurzer Zeit, die zentralen Wirkungszusammenhänge und Stellhebel für unsere zukünftige Entwicklung erarbeitet.
Dabei wurden wir von Dr. Heisig bei der Vorbereitung und Durchführung hervorragend unterstützt. Seine ausgewogene und ergebnisorientierte Moderation hat den Austausch der Argumente zu einem spannenden Diskussionsprozess gemacht, der die damit verbundene hohe Konzentration aller Teilnehmer zu einem leichten Unterfangen werden ließ.

Eine professionelle und erfahrene Moderation ist aus meiner Sicht für den Einstieg in das Management und die Entwicklung der immateriellen Erfolgsfaktoren von zentraler Bedeutung.“

Ulrich Wallenhorst, Chief Technology Officer, Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Detmold
Referenzen zur Wissensbilanz
BWH GmbH - Medien und Kommunikation, Hannover
Fortbildungszentraum Hafen-Hamburg
ProCom GmbH, Aachen
Raiffeisen Baucenter AG, Karlsruhe
RKW Baden-Württemberg GmbH, Stuttgart
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
   
  de | eng
SUCHE
 
Die nächsten
Veranstaltungen
mehr Informationen


ECKM 2014

15th

European

Conference on

Knowledge

Management

Mini-Track on

Future Research Directions in KM

Chaired by

Peter Heisig & Florinda Matos

 

Santarem vom

4.-5.September

2014


Hits Online 1 | Heute 21 | Gesamt 520 | Impressum | Artwork www.cydos.de 2006